Landgemeinde Buttstädt wird Vodafones nächste Glasfaser-Region


09.03.2019
  • Lichtgeschwindigkeit für mehr als 3.000 Haushalte und Firmen
  • Landgemeinde Buttstädt investiert 5,7 Millionen Euro
  • Glasfaser bietet hohe Ausfallsicherheit und ist zukunftssicher

Düsseldorf/Buttstädt, 26. Februar 2019 – Alle reden über die Digitalisierung Deutschlands – mit ultraschnellen Internetanschlüssen. Die Landgemeinde Buttstädt und Vodafone Deutschland handeln jetzt und wollen in den kommenden zwei Jahren ein hochmodernes Glasfaser-Netz für die Bürgerinnen und Bürger der Region bauen. 5,7 Millionen Euro sollen in die Netzinfrastruktur investiert werden und nach Fertigstellung mehr als 3.000 Haushalte und Unternehmen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. Für das Netz wird Glasfaser auf einer Länge von fast 80 Kilometer mit modernster Technik verlegt – das hält die Bauzeit kurz. Vodafone wird das passive Glasfasernetz der Landgemeinde mit seiner aktiven Technik ergänzen und in den kommenden Jahren betreiben. Die Vorvermarktung der Gigabit-Anschlüsse startet ab sofort unter www.vodafone.de/lg-buttstaedt.

  Herr Becker[ASVD1] , Landgemeinde Buttstädt: „Mit der Glasfasertechnologie investieren wir nicht nur in die Attraktivität unseres Wirtschaftsstandortes, die unsere ansässigen Unternehmen auch in Zukunft wettbewerbsfähig macht. Auch unsere Bürger profitieren davon. Zudem werden unsere Ämter und Schulen ebenfalls mit schnellem Internet versorgt. Damit stellt sich die Landgemeinde Buttstädt als attraktiver Wohn-, Arbeits- und Bildungsstandort auf.“ Jürgen Raith, Direktor Glasfaser Vermarktung und Rollout bei Vodafone Deutschland: „Buttstädt schreibt Zukunft. Denn die Landgemeinde geht jetzt ins Gigabit-Zeitalter und ist damit Vorzeigemodell für viele weitere Regionen Deutschlands. Gemeinsam wollen wir die Region vom digitalen Standstreifen auf die Überholspur bringen und so erste Haushalte und Unternehmen schon in einem Jahr an die Glasfaserautobahn anschließen. Möglich macht das eine weitsichtige Politik, die heute schon die Weichen für die digitale Zukunft stellt.“ Millionen-Investment für Glasfaserausbau Mit einer Gesamtinvestitionssumme von 5,7 Millionen Euro ist der Glasfaserausbau eines der größten Investitionsvorhaben der Landgemeinde. Mit dem Netz, das Buttstädt baut und Vodafone dann pachtet und betreibt, wird die Grundlage geschaffen, dass Leben und Arbeiten in der Region auch im digitalen Zeitalter gut vereinbar bleiben. Aber nur mit Unterstützung der Bürger kann dieses Projekt gelingen. Die Vorvermarktung beginnt ab sofort unter www.vodafone.de/lg-buttstaedt. Attraktive Konditionen zum Vermarktungsstart Früh buchen lohnt sich. Denn wer jetzt einen Vertrag abschließt, erhält den Glasfaser-Hausanschluss kostenfrei dazu. Zur Auswahl stehen Festnetzanschlüsse mit Telefon- und Internet-Flatrates mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde.  Der Red Internet & Phone 100 Glasfaser kostet dauerhaft monatlich 39,99 Euro. Den Red Internet & Phone 500 Glasfaser und Red Internet & Phone 1000 Glasfaser bietet Vodafone in den ersten 12 Monaten ebenfalls zu 39,99 Euro an. Ab dem 13. Vertragsmonat beträgt der monatliche Basispreis 49,99 bzw. 74,99 Euro. Vodafone setzt auf Transparenz und Informationsaustausch Um die Bürger über den Glasfaser-Ausbau bestmöglich zu informieren, bietet Vodafone verschiedene Maßnahmen an. So wird es zusammen mit der Landgemeinde Buttstädt eine Reihe von Bürgerveranstaltungen geben. Über die Termine werden die Anwohner per Postkarte und im Internet unter www.vodafone.de/lg-buttstaedt informiert. Darüber hinaus können sich alle Bürger auf Wunsch in den Vodafone Shops Weimar und Sömmerda beraten lassen. Zusätzlich sind fünf Glasfaserbüros in Buttstädt, Guthmannshausen, Olbersleben, Hardisleben, und Kleinbrembach eingerichtet. Sollten Anwohner nicht die Möglichkeit haben, diese Beratungsstellen oder Veranstaltungen aufzusuchen, bietet Vodafone auch zuhause Beratungen an. Glasfaser ist DSL deutlich überlegen Denn Anschlüsse über VDSL bietet Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 100 Megabit pro Sekunde. Entscheidend ist hier auch die Länge der Kupfer-Leitung. Im schlechtesten Fall kommen so nur wenige hundert Kilobit beim Kunden an. Diese Leistungsunterschiede machen sich insbesondere bei der Übertragung großer Datenmengen bemerkbar. So dauert beispielsweise der Download einer 4,7 Gigabyte großen Daten-DVD mit dem schnellsten VDSL-Anschluss rund 6 Minuten. Über Glasfaser ist er schon nach 36 Sekunden beendet. Hinzu kommt: Glasfaser ist im Vergleich zum Kupferkabel weit weniger anfällig gegen äußere Störfaktoren und garantiert eine deutlich zuverlässigere Übertragungsqualität bis in den Gigabit-Bereich hinein. Gigabit für Millionen Haushalte in Deutschland Vodafone hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2021 rund ein Drittel aller Deutschen mit Gigabit-schnellem Internet zu versorgen – und setzt dafür auf einen Technologie-Mix aus Kabel und Glasfaser. Mit einem Investitionsprogramm, das nicht nur das gesamte Kabelnetz im derzeitigen Verbreitungsgebiet des Düsseldorfer Kommunikationskonzerns aufrüstet, sondern auch mit Programmen wie GigaGewerbe und GigaGemeinde den Glasfaserausbau dort vorantreibt, wo er am Nötigsten ist: auf dem Land, für die Bürger und für die Wirtschaft. Mit der geplanten Übernahme von Unitymedia will Vodafone bis 2022 zwei Drittel aller Deutschen in den dann zusammengelegten Netzen mit Gigabitanschlüssen versorgen. Über die nächsten Schritte zum Glasfaserausbau informiert die Landgemeinde Buttstädt unter:
www.stadt-buttstaedt.de/glasfaser Details zum Tarif-Angebot veröffentlicht Vodafone auf seiner Internetseite:
www.vodafone.de/lg-buttstaedt Informationen zu Vodafone Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Mit seinen 13.500 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft – ob im Festnetz oder im Mobilfunk. Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud. Rund 90 % aller DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern haben sich bereits für Vodafone entschieden. Mit mehr als 47 Millionen Mobilfunk-Karten, 6,8 Millionen Festnetz-Breitband-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftete Vodafone Deutschland im letzten Geschäftsjahr einen Serviceumsatz von über 10 Milliarden Euro. Vodafone Deutschland ist die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Der Konzern betreibt eigene Mobilfunk-Netze in 25 Ländern und unterhält Partnernetze in weiteren 44 Nationen. In 19 Ländern betreibt die Gruppe eigene Festnetz-Infrastrukturen. Vodafone hat weltweit rund 700 Millionen Mobilfunk- und 21 Millionen Festnetz-Kunden. Weitere Informationen unter www.vodafone-deutschland.de.