Gas ohne lange Leitung


23.05.2012
Bequeme Wärme mit Flüssiggas für die Stadt Buttstädt – Inbetriebnahme Gasleitung in den Straßenzügen Obertorstrasse, Topfmarkt, Markt, Stadtgraben Das Thema Energieversorgung ist ein wesentlicher Punkt bei der Planung und Realisierung eines Hauses. Hier werden die Weichen für die nächsten 15 Jahre gestellt. Der Bauherr macht sich Gedanken um die wirtschaftlichste und dabei bequemste Lösung. Auch Umweltaspekte wie schadstoffarme Verbrennung oder Einsatz von alternativen Energien müssen bei der Entscheidung mit berücksichtigt werden.
Spontan fallen sicher Holz, Kohle, Öl und Gas als Energiearten ein. Dabei hat jede ihre spezifischen Vor- und Nachteile, wobei Gas unbestritten zu den saubersten Lösungen zählt. Dass Gas nicht zwangsläufig Erdgas bedeutet, sondern auch Flüssiggas den Bauherren attraktive Möglichkeiten der Energieversorgung bietet, wird in der breiten Öffentlichkeit noch zu wenig beachtet.
Bürgermeister Kresse und Bauamtsleiter Hannes und seine Mitarbeiter haben sich sehr dafür engagiert, dass die Bürger der Stadt Buttstädt in den Genuss der umweltgerechten und wirtschaftlichen Energie Flüssiggas kommen. Um das zu realisieren, wurde mit dem bundesweit tätigen Energieversorgungs-Unternehmen Tyczka Totalgaz GmbH ein Wegenutzungsvertrag über die Energieversorgung abgeschlossen. Im Rahmen der jetzt laufenden Tiefbauarbeiten wird das Gasnetz zunächst im Stadtkern in der Obertorstrasse, Topfmarkt, Stadtgraben sowie ersten Teilen Marktplatz und Hauptstrasse verlegt.
In den Monaten Mai Juni erfolgt der Startschuss für einen weiteren Abschnitt in der Schillerstrasse.